Empfohlen

Wallfahrt zum Heiligsten Salvator nach Bettbrunn und zur hl. Anna Schäffer nach Mindelstetten

Wallfahrt zum Heiligsten Salvator nach Bettbrunn und zur hl. Anna Schäffer nach Mindelstetten

Sa. 7. Oktober 2017:

– 10:30 Uhr Levitiertes Hochamt im alten

lateinischen Ritus mit Festpredigt in Bettbrunn

– Mittagessen in Sandersdorf

– 15:00 Uhr Eucharistische Andacht

in Mindelstetten am Grab der hl. Anna Schäffer

Anmeldung und Informationen: Priesterbruderschaft St. Petrus

Tel.: 09446 / 99.110.51

Infoblatt zum Ausdrucken: Wallfahrt Bettbrunn

Vereinsgründung ist vollzogen

Am 7.7.2017 – dem zehnten Jahrestag des Motu Proprio „Summorum Pontificum“ – trafen sich zwölf Gründungsmitglieder und zwei geistliche Gäste zur ordentlichen Gründung des Petrus-Canisius-Kreises.

Die Satzung wurde verabschiedet und ein Vorstand gewählt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde Herr Stefan Schmid, zum zweiten Herr Frank Vogel gewählt. Kassier ist Herr Dr. Stefan Dürbeck, Schriftführer Herr Simon Binni, Beisitzer sind Frau Cornelia Beer und Herr Konrad Holzbauer.

Zunächst wird die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister und die steuerliche Anerkennung der Gemeinnützigkeit beantragt.

Gründungsversammlung des „Petrus-Canisius-Kreis e.V.“

Am Freitag, den 7.7.2017 um 20:30 Uhr findet in einem Nebenraum der Gaststätte „Quetschn“, Kalmünzergasse 4, 93047 Regensburg (gleich neben dem Kolpinghaus) die Gründungsversammlung des „Petrus-Canisius-Kreis e.V.“ statt.

Alle interessierte Unterstützer sind herzlich eingeladen, als künftige Mitglieder dem Verein beizutreten. Gründe für die formale Organisation als eingetragener Verein sind folgende:

Mittlerweile haben sich die Gottesdienste in der außerordentlicheForm des Römischen Ritus in Regensburg und Umgebung fest etabliert, so dass sich die Notwendigkeit ergeben hat, die lose Organisation der Anfangsjahre in eine auch rechtlich saubere Vereinsform zu überführen. Auch die künftig notwendigen Anschaffungen von liturgischem Gerät und Paramenten bedürfen einer geregelten Verwaltung der eingenommenen Spenden. Es ist vorgesehen, sowohl die Anerkennung der Gemeinnützigkeit als auch die Bischöfliche Genehmigung zu beantragen.