Empfohlen

Regelung für die Gottesdienste an den Feiertagen – Update: Christmette 19:00 Uhr!!!

Liebe Gläubige,

um einen reibungslosen und ordnungsgemäßen Ablauf der Gottesdienste an den Weihnachtstagen zu gewährleisten, bitten wir um die Beachtung folgender Punkte:

  • die Christmette findet am 24.12. bereits um 19:00 Uhr in Maria-Schnee statt. Hier sind 10 Personen zugelassen. Bitte tragen Sie sich in der Liste ein, die in der Kapelle aufliegt.
  • die Messen am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag, am 27.12. und an Neujahr finden jeweils um 17:00 Uhr in St. Theresia in Kumpfmühl statt. Es sind dort 20 Plätze vorhanden. Haushaltsgemeinschaften und Familien zählen jeweils als ein Platz! Anmeldungen bitte über das Webformular beim jeweiligen Messtermin vornehmen.
  • Mittlerweile ist wieder eine weitere Änderung der Pandemieregeln in Kraft, deswegen bitte die Mund-Nase-Bedeckung auch während der Messen aufgesetzt lassen.

Wir wünschen Ihnen allen ein gutes und segensreiches Weihnachtsfest!

Buchempfehlungen

Wir empfehlen sowohl als Geschenk zu Weihnachten als auch zur persönlichen Lektüre eine Neuauflage aus der Verlagsbuchhandlung Sabat:

Can. Josef Minichthaler (1860-1945): „Schönheit und Wert des Heiligen Messopfers“, ISBN 978-3-943506-77-8

Ebenso aus dem Verlag Sabat möchten wir ein Messbuch für Kinder empfehlen:

Der kleine Tarcisius, Illustriertes Messbuch für Kinder ab 4 Jahren für die außerordentliche Form des römischen Ritus, Texte von den Mönchen von Fontgombault, Zeichnungen von Joëlle d’Abbadie, Geleitwort von Raymond Leo Kardinal Burke

 

Ab sofort keine Anmeldungen mehr erforderlich

Liebe Gläubige,

in den letzten Wochen und Monate hat sich der Messbesuch in St. Theresia zahlenmäßig stabilisiert, die zulässigen Besucherzahlen wurden nicht überschritten. Aus diesem Grund ist ab sofort keine Anmeldung mehr über die Webseite oder die Liste in der Kirche notwendig.

Kommen Sie aber bitte trotzdem frühzeitig zur hl. Messe! Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Aktualisiertes Schutzkonzept für St. Theresia

  1. Der Zugang erfolgt über das Hauptportal, der hintere Eingang darf nur vom liturgischen Dienst benutzt werden. Desinfizieren Sie beim Betreten der Kirche bitte gleich Ihre Hände!
  2. Die Mund-Nasen Bedeckung muss in der Kirche immer getragen werden, außer wenn Sie sich auf Ihrem Platz befinden, also auch für kurze Wege, z.B. zur Kommunion.
  3. Die ausgewiesenen grünen Bereiche dürfen von einer Einzelperson oder mehreren Personen des gleichen Haushalts besetzt werden. In den roten Bereichen darf niemand sitzen, auch Stehplätze sind nicht vorgesehen. Melden Sie sich daher konsequent auf den ausgelegten Listen oder im Internet an. Es muss nur eine Person pro Hausstand angemeldet werden.
  4. Beichtgelegenheit besteht von 16.30- 16.50 Uhr, bitte kommen Sie nicht zu knapp. Die Beichte findet in dem Raum hinten links beim Kirchenportal statt. Bei geöffneter Türe können Sie gleich eintreten, wenn Sie warten müssten, beachten Sie den Abstand zu anderen Wartenden wie auch zu denen, die die Kirche betreten.
  5. Eine Benutzung der Toiletten ist im Hygienekonzept nicht vorgesehen, planen Sie das bitte vorher ein!
  6. Überlassen Sie den Gesang den Kantoren und der Schola und vereinigen Sie sich im Geiste mit diesem Gotteslob!
  7. Die Sakristei darf nicht betreten werden. Jeden ersten Sonntag im Monat wird es einen Tisch geben, auf dem Sie Andachtsgegenstände zum Segnen ablegen können, bitte beschränken Sie sich auf diese Termine! Sonstige dringende Anliegen an den Priester bitte den Ordnern melden und nicht selbstständig in die Sakristei kommen!